Workshop 3D-Druck bei FABLAB Bayreuth

Am 15. Juni besuchte die 11. Klasse der Ausbildungsrichtung Technik zusammen mit ihrem Lehrer für Technisches Zeichnen Herrn Markus Dahinten im Rahmen der fachpraktischen Vertiefung das Fabrication Laboratory in Bayreuth.

Herr Dahinten plante zusammen mit der Schulleitung diese Exkursion, um die Unterrichtsprojekte im Rahmen der Vertiefung der fachpraktischen Ausbildung auszuprobieren und mit einem 3D-Drucker zu verwirklichen. Die Schüler fuhren dazu mit der Bahn in die Universitätsstadt Bayreuth in der ein FabLab von Studierenden der Hochschule für Fachlehrer betrieben wird. Die Kosten für den Workshop trug die private Sabel Fachoberschule Kronach.

Im Rahmen der Exkursion stellte sich das FabLab mit seinen verschiedenen Produktionsmethoden vor und die Schüler erhielten einen Einblick in die Herstellung von Prototypen und „Making“ im Allgemeinen. Anschließend gab es einen Intensivkurs im 3D-Printing-Verfahren. Die Schüler mussten dazu die Maschinen programmieren und kalibrieren. Zum Abschluss erhielt jeder Schüler einen selbstgedruckten Schlüsselanhänger sowie sein 3D-Projekt aus den Unterrichtsstunden bei Herrn Dahinten. Die Schüler äußerten sich begeistert über den Workshop und wollten eigentlich nicht nach Hause gehen, allerdings zwang der Zugfahrplan die Gruppe den Workshop um 15 Uhr zu beenden, damit alle rechtzeitig wieder nach Kronach zurückfahren konnten.

Jeder Schüler erwarb durch den Workshop die Zertifizierung jederzeit wieder das FabLab zu besuchen und selbstständig am 3D-Drucker seine privaten Projekte zu verwirklichen.

Die Schulleitung begrüßt und unterstützt grundsätzlich solche Projekte, die den Schülern neben der schulischen Theorie einen Einblick in die Praxis und in zukünftige technologische Entwicklungen bietet. Einen besonderen Dank spricht die Schulleitung Herrn Markus Dahinten für seinen engagierten Einsatz bei der Durchführung dieser Maßnahme aus.