How to save a life

How to save a life – Reanimationsschulung in der Helios Frankenwaldklinik Kronach

 

„Stell dir vor du bist abends mit deinem Kumpel unterwegs und ihr findet am Marienplatz eine leblose Person? Was macht ihr dann?“ Diese und weitere wichtige Fragen von Intensivpfleger Thomas Christel zum Reagieren im Notfall konnten nach dem Lehrgang am 11.9.2019 in der Helios Frankenwaldklinik Kronach alle Elftklässler unserer Schule sicher beantworten.

 

Der Morgen begann mit einer ausgesprochen informativen Präsentation, in der den Schülern alle Details zu Wiederbelebungsmaßnahmen und den Abläufen beim Holen von Hilfe erklärt wurden. Unter anderem wurde klar, dass die Leitstelle beim Anrufen der 112 fachkundig anleitet, was das Helfen von Verletzten oder Kranken angeht, und auch bei der Wiederbelebung immer mündlich hilft und unterstützt. Man ist quasi nie allein! Nach einem leckeren Frühstück ging es dann bald an die Praxis. In zwei Gruppen wurde zum einen mit Jessica Zwosta, Assistentin der Geschäftsleitung der Frankenwaldklinik und selbst Gesundheits- und Krankenpflegerin, die Klinik besichtigt, inklusive eines gesunden und neugierigen Abstechers in einen Operationssaal. Zum anderen wurde an drei Stationen zur Wiederbelebung das angewendet, was zuvor in der Präsentation gelehrt wurde. Anschließend wechselten die Gruppen und jeder durfte sowohl das Klinikum besuchen als auch die Wiederbelebungsmaßnahmen üben.

 

Abschließend lässt sich festhalten, dass die meisten viel Neues gelernt haben und sich nun sicherer fühlen, falls sie einmal in eine Situation kommen, in der sie erste Hilfe leisten müssen. Und zum Glück weiß jetzt jeder, dass man beim Auffinden lebloser Personen diese zuerst anspricht und sich dann, falls zu zweit, die Jobs teilt: einer ruft den Notruf an, der andere kümmert sich um den Verletzten und startet mit der Wiederbelebung. Gut zu wissen, dass man helfen kann, auch wenn wir natürlich alle hoffen, dass wir es niemals müssen.

 

Claudia Kandel